loading...
 
   20.11.2017 Login
Home RSS PDA Kontakt English Impressum
 
weRow.com - Connecting Rowers | Rudern in Europa
_ _
_ _
_ _
Übersetzung
_ _
_ _
...die Ruder-Community  
Ruderfreunde finden
Kontakt halten
Termine verwalten
Anzeigen aufgeben
Wanderfahrten planen
Informationen teilen
 

 

_ _
Rudern in Europa




Vereinsdatenbank:

weRow.com Guide:


 
_ _
_ _
Gekenterte Ruderer aus Unterhavel geborgen

bortomotel, 26. Jun. 2005, 23:18h (Sicherheit)


Die Berliner Morgenpost berichtete: Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben am Freitag vier Ruderern das Leben gerettet.


Die Besatzung eines Rettungsbootes hatte gegen 21 Uhr bei einbrechender Dunkelheit und strömendem Regen in der Scharfen Lanke an der Unterhavel einen dunklen Rumpf im Wasser treiben sehen. Vier Personen klammerten sich daran fest, einer drohte gar unterzugehen. Zwei der Männer waren bereits so unterkühlt, daß sie kaum noch um Hilfe rufen konnten.

Die Rettungsschwimmer gingen mit ihrem Boot längsseits und nahmen die Hilflosen an Bord. Sie wurden zu einem nahegelegenen Ruderclub gebracht. Dort warteten Rettungswagen, die sie ins Krankenhaus fuhren. Anschließend bargen die Rettungsschwimmer das gekenterte Boot. Laut DLRG können die Ruderer von Glück reden, daß das Patrouillen-Boot zufällig vorbeigekommen war. "Bei einer Wassertemperatur von 15 Grad besteht nach einer Kenterung immer Lebensgefahr", so Landeseinsatzleiter Frank Villmow.

 
 
_ _
_ _
Kommentare
 
Zum Verfassen eines neuen Kommentars bitte hier klicken:
Die inhaltliche Verantwortung der Kommentare liegt bei den jeweiligen Autoren.
Einfach nur ins Wasser gefallen?

bortomotel (28. Jul. 2005, 19:47h)

Nachträglich bearbeitet von bortomotel

Ergänzung

Ich hänge folgenden Link der Einfachheit halber hier an:

Meldung

Mittwoch 27. Juli 2005, 13:36 Uhr

Rentner erleiden doppelten Schiffbruch auf der Weser

Bremen (AFP) - Doppelten Schiffbruch hat eine Rentnergruppe bei einem Ruderausflug auf der Weser erlitten: Ein vorbeifahrender Hafenschlepper brachte das Holzboot der Senioren gleich zwei Mal zum Kentern, wie die Polizei in Bremen mitteilte. Die fünf älteren Herren waren am Dienstagabend in Richtung Bremerhaven gerudert, als der Hafenschlepper vorbeifuhr und das acht Meter lange Holzboot durch den Wellenschlag voll Wasser lief. Die Gruppe konnte sich ans Ufer retten und ihr Boot bergen.

Ein herbeigerufenes Polizeiboot nahm das acht Meter lange Ruderboot daraufhin ins Schlepptau, um es samt seinen Insassen zum Bremerhavener Ruderverein zu ziehen. Doch kurz vor dem Ziel fuhr der Hafenschlepper erneut vorbei, so dass die betagte Rudergruppe erneut im Wasser landete. Erst im dritten Anlauf konnte die Gruppe wohlbehalten zurückgebracht werden. Die Polizei prüft nun, ob der Kapitän des Hafenschleppers gegen Vorschriften verstoßen hat.


Es erhebt sich die Frage, ob das Bootsmaterial für die Befahrung dieses Gewässers geeignet war. Kann jemand was dazu sagen? Was für ein Boot? Holz oder Kunsstoff? Abdeckungen? Luftkästen?

Lustig ist der Unfall höchstens für den Leser, nicht aber für die Beteiligten.

[ Kommentar beantworten ]

Zum Verfassen eines neuen Kommentars bitte hier klicken
  Rudern
_ _
_ _
Neueste Anzeigen  
Anzeige mit Bild Biete Vierer Verkauft wird ein Gehrmann 4X+, älteres Model... Weiter more rowing ads
Suche Einer Material egal, Steuerung egal. Bin Anfänger (... Weiter more rowing ads
Anzeige mit Bild Biete Ergometer Wir verkaufen 2 weitere Ruderer... Weiter more rowing ads
Suche Sonstiges Hallo Ich bin auf der Suche nach einem gebra... Weiter more rowing ads
Stellenangebot:  Bundesfreiwilligendienst beim Mainzer... Weiter more rowing ads
Stellengesuch: Trainer mit aktueller C-Lizenz, mit langjäh... Weiter more rowing ads
  Rudern
_ _
_ _
Werbung

_ _
  Rudern. Was sonst?