loading...
 
   23.11.2017 Login
Home RSS PDA Kontakt English Impressum
 
weRow.com - Connecting Rowers | Rudern in Europa
_ _
_ _
_ _
Übersetzung
_ _
_ _
...die Ruder-Community  
Ruderfreunde finden
Kontakt halten
Termine verwalten
Anzeigen aufgeben
Wanderfahrten planen
Informationen teilen
 

 

_ _
Rudern in Europa




Vereinsdatenbank:

weRow.com Guide:


 
_ _
_ _
Schwerer Unfall auf dem Rhein

bortomotel, 12. Sep. 2005, 20:52h (Sicherheit)


http://www.nrz.de/nrz/nrz.emmerich.lokal.php?lokstadt=Emmerich
hat heute eine Meldung folgenden Inhalts:

Boot kenterte nach Wellenschlag / Ruderer hielten sich zunächst am Bootskörper fest, dann versuchten sie ans rettende Ufer zu schwimmen.

LOBITH/SCHENKENSCHANZ. Schwerer Unfall auf dem Rhein bei Schenkenschanz bzw. Lobith in Höhe des Rheinkilometers 862. Dort kenterte gestern gegen 11.45 Uhr das Ruderboot "Edersee" des Clever Ruderclubs (CRC). Vier der fünf Insassen konnten gerettet werden, ein 54 Jahre alter Klever wird immer noch vermisst. Nach ihm wurde gestern bis in die Abendstunden gesucht.




Die Ruderer waren aus dem Griether Altrhein gekommen und ein Stück den Rhein zu Berg gefahren. Bei Rheinkilometer 860 wendeten sie und fuhren wieder zu Tal. Etwa zwei Kilometer weiter lief durch Wellenschlag eines Schiffes ihr Boot voll Wasser und kenterte. Die Insassen, allesamt Männer, gingen über Bord. Sie hielten sich zunächst am Bootskörper fest, versuchten dann, schwimmend das rechtsrheinische Ufer zu erreichen, weil sie auf einen entgegen kommenden Schubverband zutrieben. Besatzungsmitglieder eines aus Rotterdam kommendes Tankschiffs, die Zeugen des Unfalls wurden, warfen sofort Rettungsringe über Bord. Vier der Gekenterten konnten von der Besatzung des niederländischen Tankmotorschiffs "Stolt Main", dass den Schubverband gerade überholte, unversehrt an Bord gezogen werden.

An der Suche beteiligten sich auf niederländischer Seite die Wasserschutzpolizei, der Rijkswaterstat, der für Ruderer zuständig ist, ein Polizeihubschrauber, mehrere Polizeiwagen und die Brandweer aus dem niederländischen Millingen. Letztere rückte mit ihrer Tauchmannschaft aus, die gestern bis in den Abend nach dem Vermissten suchte.

Zunächst hatte es geheißen, einer der Geretteten sei so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik haben gebracht werden müssen. Dieses wurde jedoch am späten Nachmittag von der Wasserschutzpolizei Duisburg dementiert.

(Maria Raudszus)

11.09.2005

Ist der Anbieter dieses http://werow.com/mod/boerse/images/boot1124269346130_3016.JPG Bootes immer noch der Meinung, daß es keiner Luftkammern unter den Sitzen bedarf?

 
 
_ _
_ _
Neueste Anzeigen  
Anzeige mit Bild Biete Vierer Verkauft wird ein Gehrmann 4X+, älteres Model... Weiter more rowing ads
Suche Einer Material egal, Steuerung egal. Bin Anfänger (... Weiter more rowing ads
Anzeige mit Bild Biete Ergometer Wir verkaufen 2 weitere Ruderer... Weiter more rowing ads
Suche Sonstiges Hallo Ich bin auf der Suche nach einem gebra... Weiter more rowing ads
Stellenangebot:  Bundesfreiwilligendienst beim Mainzer... Weiter more rowing ads
Stellengesuch: Trainer mit aktueller C-Lizenz, mit langjäh... Weiter more rowing ads
  Rudern
_ _
_ _
Werbung

_ _
  Rudern. Was sonst?