loading...
 
   28.06.2017 Login
Home RSS PDA Kontakt English Impressum
 
weRow.com - Connecting Rowers | Rudern in Europa
_ _
_ _
_ _
Übersetzung
_ _
_ _
...die Ruder-Community  
Ruderfreunde finden
Kontakt halten
Termine verwalten
Anzeigen aufgeben
Wanderfahrten planen
Informationen teilen
 

 

_ _
Legende
Abzweig
Anlegemöglichkeit
Brücke
Brückenpfeiler
Einmündung
Einsetzstelle
Eisenbahnbrücke
Fahrwassermarkierung
Freie Fähre
Fußgängerbrücke
Gaststätte
Gefahrstelle
Grenze
Hafen
Hindernis
Quelle
Schleuse
Seedurchfahrt
Sehenswürdigkeit
Seilfähre
Seitenarm
Slipanlage
Sonstiges
Sperre
Stadt
Wehr
Wehr mit Schleuse
Übergang nach
Übergang von
Übernachtungsmöglichkeit
Zeltplatz
_ _
_ _
weRow.com Guide > Ostsee
Abschnitt:
Beschreibung: Letzte Aktualisierung: 21.12.2010
Die Flensburger Förde ist ein etwa 42 km langer Einschnitt der Ostsee im Norden Schleswig-Holsteins. Sie wird bei Holnis Haken unterteilt in die jeweils 4 km breite Innen- und Außenförde (Länge ca. 16 bzw. 14 km) sowie die ab Kragesand-Habernis vorgelagerten großen Buchten von Sonderburg (Sønderborg) und Gelting bis zum Leuchtturm Kalkgrund auf der Linie Kekenis (Kagnæs) und Birknack. Die Förde ist bekannt als eines der schönsten Segelreviere Deutschlands, jedoch hat sie auch für Ruderer einen besonderen Reiz. Es gibt einige kleinere Zuflüsse, die allerding alle nicht fahrbar sind. Die Grenze zu Dänemark gebinnt am Grenzübergang Schusterkate (nur für Fußgänger) und verläuft dann weitgehend in der Mitte der Förde. Bei Wanderfahrten in dänischen Gewässern ist das dänische Reglement zu beachten. Die wesentlichen Bestimmungen lauten: Mitführen von Rettungswesten, Queren offener Gewässer nur mit Maximalabstand zur Küste von 2,5 km, Boote nur mit Steuermann. Die Förde unterliegt keiner Tide, jedoch kann der mittlere Wasserspiegel bei starken östlichen und westlichen Winden um einen Meter schwanken. Aufgrund der Windabhängigkeit werden für Wanderfahrten Gigs dringend empfohlen. Beim Anlegen über den Strand ist auf Steine zu achten. www.rish.de/wanderrudern/flensburg.html
Region: Deutschland Gewässertyp: Küste Strömung: Keine
Pate für dieses Gewässer ist: Andreas | Kommentare?
Rudern
_ _
_ _ _ _
  Gewässerbeschreibung   Landkarte   Virtuelle Wanderfahrt
Landmarken pro Seite:
Streckenbeginn
Streckenende
Seite lädt zu langsam? Detail-Landkarten verbergen
Marke Km Beschreibung
0
Übergang nach: Ostsee [Flensburger Förde/Flensborg Fjord, Nordufer]

Ostsee [Flensburger Förde/Flensborg Fjord, Nordufer] Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
1.5
(Südl.) Sonstiges: Marineschule Mürwik
(1910), Steilufer
Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
3
Gefahrstelle: Fahrensodde
durch gelb-rote Tonnen begrenztes Sperrgebiet, Passage zwischen Sperrgebiet und Ufer, anschließend kleine Sandbank, Segelhafen, flacher Uferbereich auf ca. 1 km Länge, Steilufer
Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
4.5
Hafen: Solitüde
Strand und Schiffsanleger, ! vor dem Ufer parallel und senkrecht verlaufende Steinwälle unter Wasser, Steilufer
Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
7
(Südl.) Ortschaft: Glücksburg
Hanseatische Yachtschule, Strand und Schiffsanleger, Glücksburger Wasserschloß (1587)
Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
8.5
(Südl.) Zeltplatz: Schwennau
Mündung der Schwennau, Strand und Campingplatz (nachmittags Gastronomie)
Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
10.5
(Südl.) Ortschaft: Schausende
Segelhafen, ! Steinmolen bis fast zur zweiten Ansteuerungstonne, Leuchtturm Holnis, ab hier Naturschutzgebiet mit einem bis zu 500 m breiten Ufersaum bis hinter Holnis Haken
Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
13
(Südl.) Sonstiges: Holnis Kliff (Naturdenkmal)
ACHTUNG: Am Ende verläuft eine ca. 400 m lange Sandbank ohne Steine, auf ca. 1,5 km Länge Landungsverbot, Steilufer
Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
15.5
Gefahrstelle: Holnis Haken
ACHTUNG! mit einer ca. 400 m langen auslaufenden Sandbank, ! anschließend Steine auf ca. 1km Länge, Abstand von ca. 400 m zum Ufer empfohlen, keine Landemöglichkeit, Stellnetze
Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
18.5
(Südl.) Zeltplatz: Drei
Strand, Campingplatz hinter Dünenböschung, Gastronomie, Steilufer
Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
21
(Südl.) Hafen: Bockholmwik
Segelhafen
Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
31.5
(Südl.) Ortschaft: Neukirchen

Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
42
(Südl.) Zeltplatz: Wackerballig

Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
42 - 44
Gefahrstelle: Steine
von Wackerbillig bis Birknack
Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
44
(Südl.) Sonstiges: Geltinger Noor
! Steinwälle vor südlichem Teil der Einfahrt, ab hier Naturschutzgebiet mit einem ca. 1 km breiten Ufersaum bis Birknack, Landungsverbot, flacher Uferbereich
Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
47
Gefahrstelle: Birknack
Lang gezogene Sandbank nach NO
Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf
64
(Südl.) Einmündung: Schlei
Schleimünde nach 4 Km: Maasholm nach 42 Km: Schleswig
Schlei Ändern | Kommentare? | Übermittelt von ulf

Landmarken pro Seite:
Streckenbeginn
Streckenende

weRow.com übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit der im weRow.com Guide enthaltenen Informationen. Für belastbare Daten wird ausdrücklich auf die amtlichen Mitteilungen der entsprechenden Behörden verwiesen.
   
_ _
_ _
Ihr Ruderverein fehlt?
Bitte prüfen Sie in der Vereinsdatenbank, ob Gewässer und Kilometrierung korrekt angegeben sind.
_ _
_ _
Werbung

_ _
  Rudern. Was sonst?