weRow.com - Connecting Rowers | Rudern in Europa
weRow.com Guide > Elbe [Norderelbe]
Beschreibung: Letzte Aktualisierung: 06.03.2013
Die Norderelbe ist Bunthaus bis zu den Norderelbbrücken problemlos ruderbar, der Binnenschiffverkehr zwar merklich aber beherrschbar. Zwischen den Norderelbbrücken und dem Mühlenberger Loch, insbesondere aber von den Norderelbbrücken bis zur Köhlbrandmündung nimmt der Verkehr sehr stark zu. Problematisch sind dabei nicht die großen Seeschiffe. Die fahren hier langsam und berechenbar. Dazwischen wuseln aber Binnenfrachter, KüMos, Barkassen und Fähren ziemlich zügellos einher. Mit der HafenCity, den Landungsbrücken und dem Fischmarkt ist die Szenerie hier spektakulär. Rudern ist hier aber nur für sehr erfahrene Mannschaften möglich. Eine genaue Ortskenntnis ist notwendig, wann man wo und wie rudern kann.
Hilfe und Auskünfte von der Wanderrudergesellschaft "Die Wikinger" e.V. (www.wikinger-hamburg.de)
Region: Deutschland Gewässertyp: Fluss Strömung: Tide
Pate für dieses Gewässer ist: wikingerhamburg
  Gewässerbeschreibung
Von Übergang von Elbe [Geesthacht bis Bunthaus]
bis Übergang nach Elbe [Unterlauf bei Stade]


Seite lädt zu langsam? Detail-Landkarten verbergen
Marke Km Beschreibung
609
Übergang von: Elbe [Geesthacht bis Bunthaus]
rechter Arm Norderelbe zur Hamburger Innenstadt + Alster
Elbe [Geesthacht bis Bunthaus] | Übermittelt von ulf
609.1
Sonstiges: Pegel Bunthaus

https://http://www.bsh.de/cgi-bin/gezeiten/was_tab | Übermittelt von wikingerhamburg
611.5
(Rechts) Gaststätte: Goldener Kringel
Die Gaststätte ist nur bei HW +- 1 h erreichbar. Dazu ist es notwendig neben der Rampe des ADAC-Hafens nass auszusteigen. Als geschickter Turner kann man auch im Hafenbecken anlegen.
612
(Links) Gaststätte: Moorwerder Hof
Anlegen in dem kleinen Hafen der ehemaligen Fähre Moorwerder-Spadenland. Nur möglich von HW ± 1 h. Achtung: Nicht an der Rampe anlegen, weil dort Pfahlreste lauern. Besser an der Wiese neben dem großen Baum. Das Boot herausheben! Fußweg: 400 m. Erst über den Damm, dann ein kurzes Stück nach links entlang der Hauptstraße, und in das nächste Sträßchen nach rechts einbiegen. Dem natürlichen Verlauf der kurvigen Straße folgen. Das Restaurant steht an der rechten Straßenseite.
| Übermittelt von wikingerhamburg
615
(Rechts) Einmündung: Elbe [Dove-Elbe]
12km aufwärts RC Bergedorf
Elbe [Dove-Elbe] | Übermittelt von Stefan
618.1
(Rechts) Abzweig: Elbe [Billwerder Bucht]
Durch das Sperrwerk über die Billwerder Bucht geht's zur Schleuse Tiefstack. Durch die Schleuse erreicht man die Bille. Dort drei Ruderclubs: Biller RC, RV Bille und Hammerdeicher RV.
Elbe [Billwerder Bucht] | Übermittelt von wikingerhamburg
618.4
Sonstiges: Pegel Peute

https://http://www.bsh.de/cgi-bin/gezeiten/was_tab | Übermittelt von wikingerhamburg
618.6
(Links) Abzweig: Elbe [Hamburger Hafen/Südumfahrung der Landungsbrücken]
Über Peutekanal, Müggenburger Zollhafen, Spreehafen, Klütjenfelder Hafen gelangt man durch die Ernst-August-Schleuse zum Wilhelmsburger RC.
Elbe [Hamburger Hafen/Südumfahrung der Landungsbrücken] | Übermittelt von Jochen
618.7
Übergang nach: Bille [Oberhafenkanal]
Besser im parallel zur Elbe laufenden Zollkanal weiterrudern, dort ist es ruhiger. Trotzdem herrscht hier tagsüber dichter Barkassenverkehr. Diesen Bereich insbesondere am Wochenende zwischen 11 und 17 Uhr meiden!
Bille [Oberhafenkanal] | Übermittelt von wikingerhamburg
618.8
(Links) Bootshaus: Wanderrudergesellschaft "Die Wikinger" e.V.
Das Bootshaus liegt am Marktkanal mit direktem Zugang zur 60 m entfernten Elbe. Deshalb unterliegt der Kanal dem Einfluß der Tide, so daß der Steg 1,5 h vor bis 1 h nach NW trockenfällt. Es können nur sehr kleine Gruppen bis max. 10 Personen im Bootshaus übernachten bzw. ihre Boote lagern. Anfragen bitte an: mail@wikinger-hamburg.de
Veddeler Brückenstr. 3 20539 Hamburg
Luma-Unterkunft Übernachtungsmöglichkeit in Gehentfernung
https://www.wikinger-hamburg.de
618.9
Brücke: Neue Elbbrücke
Vorsicht beim Queren der Elbe unmittelbar oberhalb der Brücke. In der Innenkurve ist der stromauf fahrende Schiffsverkehr der Brückenpfeiler wegen erst spät einzusehen.
Hamburg
| Übermittelt von wikingerhamburg
620.7
(Links) Einmündung: Elbe [Saalehafen-Moldauhafen]
Der ruhige Moldauhafen verbindet die Norderelbe über den Spreehafen mit dem Reiherstieg. Eine mögliche Alternative, wenn man von der Bille kommend durch den Freihafen zur Süderelbe rudern möchte.
Elbe [Saalehafen-Moldauhafen] | Übermittelt von wikingerhamburg
620.9
(Rechts) Nebenarm: Magdeburger Hafen
Über den Magdeburger Hafen besteht steuerbord die Möglichkeit, in den Baakenhafen zu rudern. Der Magdeburger Hafen stellt über den Ericusgraben die Verbindung zur Speicherstadt und zum Zollkanal her.
| Übermittelt von wikingerhamburg
621
(Links) Hafen: Segelschiffhafen
Wer aus dem Hafen auf die Norderelbe kommt und hier unvermutet auf starken Verkehr trifft, findet Schutz im Segelschiffhafen.
| Übermittelt von wikingerhamburg
621.3
(Links) Einmündung: Elbe [Hansahafen]
Möglichkeit, zum Reiherstieg zu gelangen, und dabei dessen gefährlichen Abschnitt zwischen den Landungsbrücken und der Ellernholzschleuse zu umgehen. Im Hansahafen befinden sich am linken Ufer die ältesten Kaianlagen Hamburgs mit dem Hafenmuseum Hamburg.
Elbe [Hansahafen] | Übermittelt von wikingerhamburg
621.8
(Links) Nebenarm: Steinwerder Hafen
Möglichkeit zum Reiherstieg zu gelangen. Dazu bei nächster Gelegenheit nach steuerbord in den Querkanal einbiegen. Achtung: An der Mündung des Steinwerder Hafen der Fähranleger Arningkai (Fährverkehr wochentags)
| Übermittelt von wikingerhamburg
621.85
(Rechts) Hafen: Grasbrookhafen
Achtung: Fähranleger: Elbphilharmonie
| Übermittelt von wikingerhamburg
622.1
(Rechts) Hafen: Sandtorhafen
Traditionsschiffhafen. Daneben: Fähranleger Sandtorhöft. Bei Fährverkehr kann man gut in den Sandtorhafen ausweichen und abwarten. Von hier aus gute Sicht auf die Elbphilharmonie. Der Sandtorhafen ist gut 800 m lang. Mit entsprechender Vorsicht kann man um den Ponton des Traditionsschiffhafens herumrudern.
| Übermittelt von wikingerhamburg
622.11
(Rechts) Nebenarm: Kehrwiederfleet
Möglichkeit durch die Speicherstadt zu rudern.
| Übermittelt von wikingerhamburg
622.15
(Rechts) Einmündung: Bille [Zollkanal]
Mündung der Bille, hier zum Zollkanal ausgebaut, 200 m den Kanal hinauf folgt der Übergang zur Alster. Nach 2 Schleusen erreicht man das Alsterrevier mit vielen Rudervereinen.
https://http://www.bsh.de/de/Meeresdaten/Vorhersag Bille [Zollkanal] | Übermittelt von wikingerhamburg
622.2
(Links) Abzweig: Elbe [Reiherstieg]
Achtung: wegen des dichten Barkassenverkehrs in dem die ersten zwei Kilometer sehr engen Kanal empfiehlt es sich, diesen Abschnitt vor 10 Uhr oder nach 19 Uhr zu befahren. Weiter in Richtung Harburg ist der Reiherstieg harmlos.
Elbe [Reiherstieg] | Übermittelt von wikingerhamburg
622.5 - 625.7
Sperre: Landungsbrücken Sankt Pauli
Die Norderelbe ist komplett vom Baumwall bis zur Köhlbrandmündung für Ruderer gesperrt. Das bedeutet für den Rudersport zweierlei: 1. Wer die Elbe nach Cuxhaven fahren will, darf das nur zwischen den Landungsbrücken und dem nördlichen/rechten Ufer. Da dort aber genau dort auch die Barkassenfahrten enden und starten, ist der Betrieb hier so stark, daß nur ein ortskundiger und sehr erfahrener Steuermann hier entlangfahren kann. Ungesteuerte Fahrten enden zwangsläufig mit einem Unfall. Wer hier entspannt rudern möchte, passiere den Bereich vor 10 Uhr oder nach 19 Uhr. 2. Wer aus dem Hafen Richtung Alster will, oder umgekehrt, der quert das Fahrwasser auf dem kürzesten Wege.
| Übermittelt von wikingerhamburg
623
Sonstiges: Pegel Sankt Pauli

https://http://www.bsh.de/cgi-bin/gezeiten/was_tab | Übermittelt von wikingerhamburg
623
(Links) Nebenarm: Fährkanal
Der Fährkanal führt von der Norderelbe zum Querkanal und zum Reiherstieg. Bis auf den werktäglichen sporadischen Fährverkehr verkehrsarm. Wer aus dem Fährkanal kommend in die Speicherstadt will, muß vorher den Verkehr sorgfältig beobachten, und dann quer ab nach steuerbord den Fluß queren. Die Elbe hier auf geradem Wege zu queren ist verboten, weil man dann vor die Landungsbrücken führe.
| Übermittelt von wikingerhamburg
624
Fähre: Altona Fischmarkt
Hinter dem Fähranleger rudern. Bei hohem HW an der breitesten Stelle unter der Brücke herrudern und den Kopf einziehen! Am Ufer die Fischmarkthalle. Sonntags früh hier der Hamburger Fischmarkt.
| Übermittelt von wikingerhamburg
624.5
(Links) Nebenarm: Vorhafen
Möglichkeit zum Roßkanal bzw. zur Ellernholzschleuse zu gelangen. Wegen des dichten Barkassen- und Schlepper-Verkehres diesen Bereich nur vor 10 Uhr bzw. nach 19 Uhr befahren!
| Übermittelt von wikingerhamburg
625
(Links) Hafen: Kohlenschiffhafen
Möglichkeit den Wellen zu entgehen, wenn man vom Köhlbrand kommend an das Nordufer der Norderelbe Richtung Landungsbrücken will, und aber wegen des dichten Fährverkehrs am Anleger Dockland (Fischereihafen) vor der Elbüberquerung abwarten muß.
| Übermittelt von wikingerhamburg
625.1
Fähre: Fähranleger Dockland (Fischereihafen)
Besondere Gefahrenstelle! Man kann nicht hinter diesem Fähranleger entlangfahren, sondern muß ins Fahrwasser ausweichen. Deshalb muß man schon frühzeitig den Verkehr aus beiden Richtungen im Auge haben. Hier kreuzen sich die Fähren der Linie 62 aus beiden Richtungen. Entweder hat man also freie Fahrt oder aber man muß rechtzeitig vorher anhalten, und die beiden Fähren passieren lassen. Wegen der Strömung ist ein vorsichtiges Herantasten nicht möglich, weil man bei einer Begegnung der Fähren unmittelbar am Anleger in deren Wellen und die Reflexionswellen der Spundwände gerät, ohne das Boot noch steuern zu können.
| Übermittelt von wikingerhamburg
625.7
Übergang von: Elbe [Köhlbrand]
Unterelbe aus Norderelbe sowie Köhlbrand und Süderelebe
Elbe [Köhlbrand] | Übermittelt von wikingerhamburg
626.7
Fähre: Haltestelle Övelgönne
Viertelstündlicher Verkehr der Linie 62 in beiden Richtungen.
| Übermittelt von wikingerhamburg
626.75
Hafen: Museumshafen Övelgönne
Hier kann man ausrangierte Hafenschiff- und Elbseglerveteranen im funktionstüchtigen Zustand besichtigen, wenn sie nicht gerade auf der Elbe unterwegs sind.
| Übermittelt von wikingerhamburg
627
Gaststätte: Strandperle
Kultkneipe direkt an der Elbe. Am Badestrand direkt anlegen. Insbesondere zu Zeiten dichten Schiffsverkehrs sollte man zum Anlanden und Ablegen auf die ruhigen Zeitfenster warten (und dann aber auch nutzen!), da hier die Schiffswellen in einer hohen Brandung auflaufen. Beim Anlegen das Boot möglichst hoch auf den Strand tragen. Ist er bei NW verführerisch breit, so ist er bei HW sehr schmal (3,60 m Tidenhub).
| Übermittelt von wikingerhamburg
627.5
(Links) Abzweig: Elbe [Hamburger Hafen/Südumfahrung der Landungsbrücken]
Möglichkeit über den Parkhafen und den Waltershofener Hafen zur Rugenbargschleuse und damit zum Köhlbrand und zum Roßkanal abzukürzen (3 km). Meist dichter Verkehr an Seeschiffen, Schleppern, Barkassen, sodaß das Wasser zwischen den Spundwänden nie zum Stillstand kommt. Da aber die Alternative über die Norderelbe und den Köhlbrand nicht einfacher ist, kommt man hier schneller aus dem Gewühle heraus. Z.Zt. wird die Rugenberger Schleuse neu erbaut. Deshalb keine Durchfahrt durch den Waltershofer Hafen möglich!
Elbe [Hamburger Hafen/Südumfahrung der Landungsbrücken] | Übermittelt von wikingerhamburg
628.6
Fähre: Haltestelle Bubendeyufer
Viertelstündlicher Verkehr nur von West nach Ost der Linie 62
| Übermittelt von wikingerhamburg
629.1
Sonstiges: Pegel Seemannshöft

https://http://www.bsh.de/cgi-bin/gezeiten/was_tab | Übermittelt von wikingerhamburg
629.2
Nebenarm: Köhlfleet
Sackgasse. Am Ende des Köhlfleet (3 km) neben dem Aluminiumwerk gibt es eine Möglichkeit am Strand anzulegen.
| Übermittelt von wikingerhamburg
629.25
Fähre: Haltestelle Finkenwerder
Hier treffen drei Fährlinien aufeinander, es ist also mit ständigem Fährverkehr nach allen Seiten zu rechnen.
| Übermittelt von wikingerhamburg
630
(Rechts) Einsetzstelle: Yachthafen Teufelsbrück
Stege zum kurzzeitigen Anlegen, Rampe gewöhnlich abgesperrt. Fällt bei NW trocken.
| Übermittelt von wikingerhamburg
630.2
Fähre: Fähranleger Teufelsbrück
Viertel- bis halbstündlicher Verkehr der Linien 67 und 68. Am besten landseitig unter der Landungsbrücken herrudern. Dies ist aber bei NW ± 1 h nicht möglich.
| Übermittelt von wikingerhamburg
630.4
Fähre: Haltestelle Rüschpark
Fährlinie 67 von Finkenwerder nach Teufelsbrück. Teilweise viertelstündlicher Verkehr
| Übermittelt von wikingerhamburg
630.5
(Links) Anlegemöglichkeit: Rüschkanal
Zahlreiche Yachthäfen. Im hinteren Teil liegt das Gelände des Altonaer Segelclubs mit einem Schiff als Vereinsheim. Deren Mitglieder sind sehr freundlich (WC).
| Übermittelt von wikingerhamburg
632.3
Fähre: Haltestelle: Flugzeugwerft Airbus
Reger Fährverkehr zum Schichtwechsel über die Elbe nach Teufelsbrück (Fährlinie 68)
| Übermittelt von wikingerhamburg
632.7
Sonstiges: Flugzeugwerft Airbus Hamburg

| Übermittelt von wikingerhamburg
632.9
Übergang nach: Elbe [Unterlauf bei Stade]

Elbe [Unterlauf bei Stade] | Übermittelt von wikingerhamburg

Hinweise zum weRow.com Guide
  • weRow.com übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit der im weRow.com Guide enthaltenen Informationen. Für belastbare Daten wird ausdrücklich auf die amtlichen Mitteilungen der entsprechenden Behörden verwiesen.
  • Falls Ihnen während Ihrer Wanderfahrt Korrektur- oder Ergänzungsbedarf an dieser Fahrtenbeschreibung auffällt, so notieren Sie sich bitte die entsprechenden Informationen und tragen Sie diese nach Ihrer Rückkehr im weRow.com Guide nach. Ein vollständig dokumentierte Landmarke besteht aus genauen Positions- und Adressangaben sowie Beschreibungstext und Foto.
  • Für einen optimalen Ausdruck dieser Fahrenbeschreibung aktivieren Sie bitte in Ihrem Brwoser die Funktion 'Hintergrundfarben und -Bilder drucken' (siehe Druckvorschau bzw. Internetoptionen).
www.weRow.com - July 15th, 2024 10:47:27 AM