loading...
 
   21.10.2017 Login
Home RSS PDA Kontakt English Impressum
 
weRow.com - Connecting Rowers | Rudern in Europa
_ _
_ _
_ _
Übersetzung
_ _
_ _
...die Ruder-Community  
Ruderfreunde finden
Kontakt halten
Termine verwalten
Anzeigen aufgeben
Wanderfahrten planen
Informationen teilen
 

 

_ _
Rudern in Europa




Vereinsdatenbank:

weRow.com Guide:


 
_ _
_ _
my.weRow.com von wikingerhamburg  
Ich werde sehr schnell mißtrauisch, wenn es heißt: "nicht ruderbar". Und trete gerne den Gegenbeweis an.
Wohnort: 20539 Hamburg, Deutschland (Hamburg)
Ruderverein: Deutschland, 20539 Hamburg
Wanderrudergesellschaft "Die Wikinger" e.V. (Elbe [Norderelbe])
Homepage: . /.
Let's Row: Zum Schutz vor Missbrauch werden die Email-Adressen der weRow.com Benutzer nicht veröffentlicht. Bitte registrieren Sie sich, um diesen Benutzer mit der Let's Row Funktion zu kontaktieren. Die Registrierung ist kostenlos.
  Rudern
_ _
_ _
Termine von wikingerhamburg  
wikingerhamburg hat folgende Termine in den weRow-Kalender eingetragen:
Als registrierter Benutzer können Sie Ihre persönliche Terminübersicht (myCalendar) anlegen und diese Termine per Mausklick dort eintragen:
20.05.2013 Estewanderfahrt
19.05.2013 Estewanderfahrt
18.05.2013 Estewanderfahrt
12.05.2013 Wiedauwanderfahrt
11.05.2013 Wiedauwanderfahrt
10.05.2013 Wiedauwanderfahrt
09.05.2013 Wiedauwanderfahrt
02.09.2012 Holsteinfahrt
01.09.2012 Holsteinfahrt
31.08.2012 Holsteinfahrt
30.08.2012 Holsteinfahrt
29.08.2012 Holsteinfahrt
28.08.2012 Holsteinfahrt
27.08.2012 Holsteinfahrt
26.08.2012 Holsteinfahrt
25.08.2012 Holsteinfahrt
02.06.2012 Proberudern
28.05.2012 Rostockfahrt
27.05.2012 Rostockfahrt
26.05.2012 Rostockfahrt
25.05.2012 Rostockfahrt
20.05.2012 Störfahrt
19.05.2012 Störfahrt
18.05.2012 Störfahrt
17.05.2012 Störfahrt
13.05.2012 101. Stiftungsfest der WRG "Die Wikinger"
09.04.2012 Nordenfahrt
08.04.2012 Nordenfahrt
07.04.2012 Nordenfahrt
06.04.2012 Nordenfahrt
05.04.2012 Nordenfahrt
01.04.2012 Billefahrt
25.03.2012 Vierlandenfahrt
24.03.2012 Vierlandenfahrt
09.02.2012 Wikingervortrag:
14.01.2012 Winterwanderung der Wikinger
  Rudern
_ _
_ _
Gewässer von wikingerhamburg  
wikingerhamburg betreut folgende Gewässer im weRow.com Guide:
Addingaster Tief [Addingaster Tief]
Landschaftlich schönes Marschentief in ruhiger, verkehrsarmer Lage. Mit Doppelvierern befahrbar.
Alster [Untere Kanal-Alster]
Von der Ohlsdorfer Schleuse stromab bis zur Mündung in die Bille ist die Alster kanalisiert und strömungslos und problemlos für alle Bootstypen befahrbar.
Alster [Außenalster, Ostufer]
Die Alster ist zwischen der Ohlsdorfer Schleuse und der Mündung in den Zollkanal für alle Bootstypen ruderbar. Die Strecke am Ostufer der Außenalster entlang ist ca. 1 km länger als die am Westufer. Außerdem muß hier mit stärkerem Segelbootsverkehr gerechnet werden als entlang des Westufers. Bei Nor...
Alster [Außenalster, Westufer]
Die Außenalster ist für alle Bootstypen fahrbar. In der Seemitte finden häufig Segelregatten statt, deren Gebiet dann durch Bojen abgesperrt ist. Das Fahrt entlang dem Westufer sowohl stromauf wie stromab ist erlaubt und möglich. Die Wellen können unangenehm werden, selten nur gefährlich.

Alster [Obere Kanal-Alster]
Die Kanal-Alster ist von der Ohlsdorfer Schleuse bis zur Mündung in den Zollkanal für alle Bootstypen befahrbar.
Alster [Oberalster]
Die Obere Alster ist an zahlreichen Stellen aufgestaut, an diesen Stauschleusen muß übergetragen werden. Viele Baumhindernisse. Dieser Abschnitt der Alster ist nur bei hohem Wasserstand mit 2x+ ruderbar. In den engen Kurven müssen die Ruder zur Innenkurve lang genommen werden, zur Außenkurve hin übe...
Altmarscher Tief
Eigentlich sind es drei miteinander verbundene Marschtiefs. Die untersten gut 3 km sind mit Mühe auch für Doppelvierer befahrbar. Das ist das eigentliche Altmarscher Tief. Stromauf schließt sich das Neulander Tief und daran das obere Langhauser Tief an. Beide Bereiche sind nur bei einem ausreichende...
BarmbekerStichkanal/Goldbek
Alternative zur Osterbek. Verbindung zwischen Barmbek und der Außenalster. Unterwegs kommt man am Stadtparksee vorbei.
Bederkesa-Geeste-Kanal
Beyenburger Stausee
Kleiner, windgeschützter Stausee in der Nähe Wuppertals. Der obere Teil ist aus Gründen des Naturschutzes gesperrt, der untere Teil für ungesteuerte Boote wegen der Nähe zum Wehr nach der örtlichen Ruderordnung untersagt.
Biggesee
Der Biggesee bietet als einziger sauerländischer Stausee die Möglichkeit zu einer Tageswanderfahrt. Er besteht aus dem Obersee bei Olpe mit einem ständig gleichbleibenden Wasserspiegel und dem wechselnden Wasserständen unterworfenen Untersee bei Attendorn. Die Umtragemöglichkeit am Vordamm in Stade ...
Bille [Untere Bille]
Die Untere Bille ist für 4+ bis zum Billwerder Wehr befahrbar, stromauf nur noch mit  sehr großer Vorsicht für 2x+. Das Gewässer oberhalb des Wehres während der Brutsaison (April-Juni) nicht befahren (Naturschutzgebiet). Ab Mitte April ist es wegen des dichten Pflanzenbewuchses nicht mehr mögli...
Bille [Zollkanal]
Die Untere Bille ist im Bereich der Mündung in die Elbe als Hafenbecken/Kanal ausgebaut und führt an der Speicherstadt vorbei. Der Zollkanal ist die bessere Alternative für eine Elbwanderfahrt stromab nach Hamburg, sofern man dichten Hafenverkehr nicht gewohnt ist oder mit ungedeckten Booten fährt.<...
Bille [Oberhafenkanal]
Der Oberhafenkanal stellt eine weitere Mündung in die Norderelbe dar. Gleichzeitig ist er die kürzeste Strecke und ungefährlichere Strecke, um auf einer Elbwanderfahrt zur Alster zu gelangen. In dem Falle aber kommt man durch die Speicherstadt, wo tagsüber gedeckte Boote wegen der Ausflugsbarkassen ...
Bille [Tiefstackkanal]
Der Tiefstackkanal stellt eine Verbindung zwischen der Bille und der Norderelbe her, die die ganze Woche über befahrbar ist.
Bille [Billekanal]
Der Billekanal fließt parallel zur Bille.
Bramau
Britzer Verbindungskanal
Verbindungskanal zwischen der Spree bei Treptow-Baumschulenweg und dem Teltowkanal bei Britz.
Dahme [Großer Zug-Krossinsee]

Teile der Dahme-Seenplatte. Möglichkeit eines Rundkurses ab Schmöckwitz über den Seddinsee, den Oder-Spree-Kanal, den Krossinsee, den Großen Zug und den Zeuthener See (14 km).

Donau [Schleusenkanal Abbach]
Umgeht den Ort Abbach. Es gibt eine offizielle Kilometrierung, doch ist die Strecke in Wahrheit ca. 1,5 km kürzer.
Donau [Straubinger Südarm]
Auf dem Straubinger Südarm fährt man an der Straubinger Altstadt vorbei.
Donau [Straubinger Schleusenarm]
Eider [Westensee-Achterwehrkanal-Flemhuder See]
Die Obereider ist ab dem Westensee ruderbar. Wer den Westensee berudern möchte, braucht dafür eine Befahrungsmarke, erhältlich am Kiosk der Badestelle in Wrohe am Südufer. Diese ist aber nicht nötig, wenn man die Eider berudert, und dabei den Westensee auf schnellstem Wege von Wrohe nach Brandsbek q...
Eider [Tideneider]
Ab der Schleuse Nordfeld unterliegt die Eider den Gezeiten. Deshalb muß ab hier stromab die Weiterfahrt mit dem Tidenkalender abgestimmt werden. Auf dem letzten Stück Untereider zwischen Nordfeld und Tönning ist der Fluß noch schmal, die Fahrt bis Tönning also bei ungünstigem Wind (stärkerer Wind au...
Elbe [Süderelbe]
An der Bunthäuser Spitze teilt sich die Elbe in die Norder- und die Süderelbe. Die Süderelbe vereinigt sich im Mühlenberger Loch wieder mit der Norderelbe, ist nach den Abdämmungen nach der 1962er Flut aber nur bis Moorburg befahrbar. Von dort rudert man auf dem Köhlbrand weiter bis zur Norderelbe b...
Elbe [Köhlbrand]
Der Köhlbrand ist die einzige ruderbare Verbindung, um von der Süderelbe zur Norderelbe bei Waltershof zu kommen. Aufgrund des Containerterminals in Altenwerder herrscht hier reger Seeschiffverkehr. Wer von Osten kommend nicht in Hamburg aussetzt sondern elbabwärts weiterrudert, wird hier die ruhige...
Elbe [Reiherstieg]
Der Reiherstieg stellt die kürzeste Verbindung zwischen Hamburg an der Norderelbe und Harburg an der Süderelbe dar. Er ist in seinem oberen Teil bei Hamburg wegen des dichten Barkassenverkehrs nervig, ab Argentinienbrücke aber insbesondere bei gegenläufiger Tide eine ruhige, strömungsarme Alternativ...
Elbe [Neuengammer Durchstich]
Schmaler Graben, der die Gose Elbe mit der Dove Elbe zu einer Rundfahrt verbindet. Er ist sehr schmal, aber mit Mühe noch für Doppelvierer befahrbar. Er liegt im Naturschutzgebiet Kirchdorfer Wiesen, und darf deswegen in der Brutsaison der Vögel vom 15. April bis zu 15. Juni nicht befahren werden. D...
Elbe [Schleusengraben]
Künstlicher Kanal, der das meiste Wasser der Bille der Dove-Elbe zuführt.
Elbe [Billwerder Bucht]
Die Billwerder Bucht ist ein Altwasser der Norderelbe. Früher ging hier der Hauptstrom durch. Am oberen Ende fällt sie mehr und mehr trocken. Zwischen dem Holzhafen und dem Kraftwerk Tiefstack steht die Bucht unter Naturschutz. Deshalb sollte man auch nur entlang des nördlichen Ufers und der betonnt...
Elbe [Hamburger Hafen/Südumfahrung der Landungsbrücken]
Wer von der Oberelbe kommend Richtung Unterelbe und Cuxhaven rudern möchte, der kann die Landungsbrücken mit ihrem heftigen Barkassen- und Fährverkehr auch quer durch den Hafen umgehen. Dies bietet sich insbesondere dann an, wenn die Fahrt nicht über Harburg und die Süderelbe sondern über Hamburg un...
Elbe [Ruthenstrom]
Der Ruthenstrom verbindet Assel mit der Elbe. Auf der linken Seite liegt das Naturschutzgebiet Asseler Sand. Der Ruthenstrom fällt um NW herum trocken. Deshalb am besten um HW herum befahren (Bezugspegel Krautsand).
Elbe [Wischhafener Süderelbe]
Die Wischhafener Süderelbe fließt westlich um die Insel Krautsand herum. Entgegen zahlreicher Angaben in alten Karten ist sie aber nicht durchgängig beruderbar. Zwischenzeitlich muß man paddeln bzw. umtragen. Von Wischhafen stromauf gelangt man mit Doppelzweiern bis zur Einmündung der Krautsander Bi...
Elbe [Geesthacht bis Bunthaus]
Ab Geesthacht ist die Elbe der Tide unterworfen. Deshalb muß die Weiterfahrt mit dem Tidenkalender koordiniert werden. Jeweils 30 min vor und nach HW oder NW steht das Wasser weitgehend. Insbesondere die Flut setzt danach ziemlich unvermittelt ein (Effekt der Elbvertiefungen). Wer nur das Rudern auf...
Elbe [Norderelbe]
Die Norderelbe ist Bunthaus bis zu den Norderelbbrücken problemlos ruderbar, der Binnenschiffverkehr zwar merklich aber beherrschbar. Zwischen den Norderelbbrücken und dem Mühlenberger Loch, insbesondere aber von den Norderelbbrücken bis zur Köhlbrandmündung nimmt der Verkehr sehr stark zu. Problema...
Elbe [Hahnhöfer Nebenelbe]
Die Hahnhöfer Nebenelbe ist eine ruhige Alternative zum Hauptstrom, um der Seeschiffahrt aus dem Weg zu gehen. Wenig Verkehr, nur an sonnigen, warmen Wochenenden können Motorboote hier nerven. Um NW unbedingt sich an die Betonnung halten.
Elbe [Lühensander Süderelbe]
Man erreicht den Campingplatz auf Lühesand nur über die Lühesander Nebenelbe. Rudert man auf der niedersächsischen Seite der Elbe, so bietet sich diese Nebenelbe insbesondere deswegen an, weil auf dem Hauptstrom die Fahrrinne fast schon die Insel Lühesand streift, und man von den Schiffswellen gegen...
Elbe [Pagensander Nebenelbe]
Nebenelbe ohne Seeschiffahrt. Wegen der landschaftlichen Schönheit dem Hauptstrom vorzuziehen. Keine Berufsschiffahrt. Trotzdem an sonnigen, warmen Wochenenden mitunter nerviger Motorbootverkehr. Zugang zur Pinnau und Krückau. Ist mäßig geeignet für Fahrten gegen den Strom.
Elbe [Schwarztonnensander Nebenelbe]
Idyllische, verkehrsarme Nebenelbe auf der niedersächsischen Seite. Unbedingt der Beprickung folgen. Fällt NW ± 2h trocken. Wegen Naturschutzgebieten zu beiden Seiten sich ruhig verhalten! Im Norden liegt der Schwarztonnensand, im Süden der Asseler Sand.
Elbe [Dwarsloch / Haseldorfer Binnenelbe]
Möglichkeit der Umrundung der Dreierinsel Drommel-Auberg-Bishorster Sand . Verkehrsarme Nebenelbe. Fällt bei NW größtenteils trocken, deswegen immer sich an die Beprickung halten. Weniger Strömung als auf der Hauptelbe, deshalb auch für Fahrten gegen den Strom geeignet. Naturschutzgebiet, deshalb si...
Elbe [Gauensieker Schleusenfleth]
Das Gauensieker Schleusenfleth verbindet den Hafen Drochtersen mit dem Ruthenstrom und damit mit der Elbe. Fällt um NW trocken. Deshalb möglichst bei HW befahren. Bezugspegel Krautsand.
Elbe [Rethe]
Die Rethe ist eine Querverbindung vom Reiherstieg zum Köhlbrand und der Köhlbrandbrücke. Mäßiger Schiffsverkehr, der aber nicht stört, da die Rethe breit genug zum Ausweichen ist. Echte Hafenathmosphäre.
Elbe [Hansahafen]
Querverbindung vom Spreehafen zur Norderelbe. Unangenehme Wellenbildung bei NW-Winden. Zwischen 11-17 Uhr mäßiger Barkassenverkehr.
Elbe [Hovekanal]
Teil der Rudertour durch die Peute. Ruhiger abgeschiedener Kanal, wo Industrie und Natur unmittelbar aufeinandertreffen. Fällt trocken und ist nur bei Hochwasser ± 2 h beruderbar. Kein Schiffsverkehr.
Elbe [Moorkanal]
Abkürzungsmöglichkeit bei einer Fahrt durch die Peute. Vom Hovekanal kommend, erreicht man den ausreichend tiefen Müggenburger Kanal über diese Abkürzung bei westlichen Winden auch noch bis zu 2,5 h vor NW.
Elbe [Müggenburger Kanal]
Dieser Kanal fließt mitten durch die Kupferhütte von Aurubis (früher Norddeutsche Affinerie). Insbesondere zur Dämmerung und Nacht hin ein grandioses Lichtspektakel. Der Kanal ist vom Müggenburger Zollhafen bis zur Mündung des Hovekanals ausgebaggert, das Stück bis zur Müggenburger Schleuse fällt hi...
Elbe [Magdeburger Alte Elbe]

Elbe [Saalehafen-Moldauhafen]
Der Saalehafen und seine Verlängerung sind eine ruhige Querverbindung vom Spreehafen (Südumfahrung der Landungsbrücken) zur Norderelbe.
Elbe-Havel-Kanal [Niegripper Verbindungskanal]
Embach

Fyn [Odense Fjord (Ottenseer Förde) Seeschifffahrtsrinne]
Die Odense Fjord/Ottenseer Förde ist verbindet den Odense Kanal/Ottenseer Kanal mit dem Kattegat. Sie ist stark zerfasert, hat große Wasserflächen, die besonders im mittleren und westlichen Teil zumindest bei Niedrigwasser auch für Ruderboote nicht durchgängig befahrbar sind. Insofern entsprechen in...
Fyn [Hindsholm]
Hindsholm ragt als eine Halbinsel Fünens weit in das offene Meer hinein, was es von Norden, Westen und Osten für den Wind sehr angreifbar macht. Außerdem das Ufer oft mit steinig, was ein Anlegen nur bei ruhigem Wind möglich macht, und einen gewissen Mindestabstand insbesondere bei auflandigem Wind ...
Geeste [Mittellauf]
Teil der Weser-Elbe-Wasserstraße. Unter Ausnutzung der Tide kann man zwischen Hamburg und Bremen in beide Richtungen rudern.
Geeste [Unterlauf]
Teil der Weser-Elbe-Wasserstraße. 
Geeste [Oberlauf]
Gieselaukanal
Gosener Graben
Der Gosener Graben führt idyllisch, schmal und kurvig durch einen unter Naturschutz stehenden Auwald. Überall sind Fraßspuren des Bibers zu entdecken. Deswegen liegen oft Baumleichen im Weg. Ab und an, werden die Baumleichen aus dem Weg geräumt. Genügend Zeit einplanen.
Hadelner Kanal
Hamme [Beek]
Nebenfluß der Hamme. Aus Naturschutzgründen gesperrt zwischen der Teufelsmoorer Brücke und der Mündung vom 15. Oktober bis zum 1. Mai.
Hamme [Osterholzer Hafenkanal]
Der Kanal verbindet Osterholz mit der Hamme (2,1 km)
Havel [Havelberger Schleusenkanal]
Havel [Stößensee]
Nebenbucht der seenartig erweiterten Unterhavel am Grunewald.
Havel [Unterhafen Spandau]
Nebenarm der Havel mit zahlreichen Bootshäusern. Bekannt unter dem Namen Klein Venedig.
Havel [Tegeler See]
Die Rundfahrt auf dem See wird im Uhrzeigersinn beschrieben.
Hennesee
Schmaler, windgeschützter, landschaftlich schöner Stausee.
Herrenteich
Der Herrenteich ist ein 200 m breiter und 2000 m langer Karpfenteich in Reinfeld in Holstein. Auf 1500 m Länge ist er beruderbar. Hier liegt das Bootshaus der Reinfelder Rudergemeinschaft.
Hohenzollernkanal
Schifffahrtskanal zwischen dem Westhafen und der Oberhavel.
Hunte [Untere Hunte]
Ilmenau [Oberlauf]
Die obere Ilmenau schlängelt sich einsam durch die sehr schöne und einsame Hügellandschaft der Lüneburger Heide. Trotzdem ist dieser Fluß nur für sehr erfahrene Ruderer von Genuß. Die vielen, meistens uneinsehbaren Haarnadelkurven verbunden mit der flotten Strömung von 2-3 km/h stellen aber sehr hoh...
Ilmenau [Mittlere Ilmenau]
Die Ilmenau zwischen Lüneburg und Fahrenholz ist kanalisiert, schlängelt sich aber anmutig durch die ruhige Lüneburger Marsch. Die Schleusen sind bis auf weiteres geschlossen aber umtragbar, auch wenn man bei der Anlage der Stege einmal wieder nicht an Ruderboote gedacht hat.
Ilmenau [Unterlauf]
Ab Lüneburg fließt die Ilmenau durch die Marsch. Sie ist kanalisiert, und im Teilstück Fahrenholz-Illaumündung sehr geradlinig und windanfällig. Dank der Tide kann man mit dem Strom bequem zur Illau und Neetze gelangen.
Isebek
Die Isebek ist auf den letzen 3 km vor ihrer Mündung in die Alster kanalisiert und ruderbar.
Jabelsche Seenplatte [Jabelscher See]
Entlang der Schmelzwasserrinne von Klocksin über Jabel zur Einmündung in die Müritz-Elde-Wasserstraße liegen der für Ruderer erreichbare Jabelsche und der Loppiner See.
Jabelsche Seenplatte [Loppiner See]
Kleiner Jasmunder Bodden [Südufer]
Der Kleine Jasmunder Bodden ist fast durchwegs von Wäldern und Hügeln verbunden und sehr einsam. Bei 4 bf. wird es für C-Boote schwierig, Inrigger sind besser. Anlanden ist zumeist schwierig, da der See fast vollständig von Schilfgürteln umgeben ist.
Lesum
Zusammenfluß der Hamme und Wümme. Mündet in Vegesack in die Weser.
Leyhörner Sieltief
Verbindet Norden und Greetsiel mit der Nordsee (Leybucht). Das Leyhörn steht unter Naturschutz und ist ein Refugium für Wasservögel. Man sieht viele Watt- und Zugvögel. Die Wasserfläche ist breit und flach und dient als Vorfluter für die Entwässerung der Marschen.
Listersee
Idyllischer Stausee im Sauerland mit Schülerruderbootshaus. Der Stausee ist im oberen und unteren Bereich gesperrt, so dass es keine sinnvolle Möglichkeit zum Weiterrudern in den Biggesee gibt. Keine Ausflugsdampfer, also sehr ruhig.
Lune [Lune]
Lühe
Strömungsarmer Fluß, der im Unterlauf zwischen Horneburg und der Mündung der Tide ausgesetzt ist. Die Strom fließt mit 2-3 km/h an der Mündung, der Gezeiteneinfluß endet in Horneburg an der Eisenbahnbrücke. Stromauf bis zum Mittelkanal-Sperrwerk mit Doppelvierern ruderbar, die letzten ruderbaren 1,5...
Marschtief
Dieser Marschenfluß ist im auf den letzten drei Kilometern mit Doppelvierern mit einiger Mühe befahrbar, mit Doppelzweiern kommt man knapp drei Kilometer weiter. Insbesondere dieser Bereich ist sehr ruhig und friedlich und deshalb lohnend zu befahren.
Medem [Untere Medem]
Medem [Obere Medem]

Idyllischer, einsamer und unspektakulärer Marschenfluß bei Otterndorf in Hadeln. Geeignet für Vierer. Kaum Motorbootverkehr, nur vereinzelter Ausflugsbootsverkehr. Anschluß über den Hadelner Kanal an die Elbe (Cuxhaven, Hamburg) und die Weser (Bremerhaven, Bremen).

Die Medem ist strömun...

Mittellandkanal [Mindener Südabstieg]
Mittellandkanal [Mindener Nordabstieg]
Mittellandkanal [Rothenseer Verbindungskanal]

Mittelmeer [Côte des Calanques]
Die Côte des Calanques bezeichnet die Mittelmeerküste zwischen Marseilles und Cassis. Beim Rudern ist auf seegängige Ruderboote zu achten (z.B. Yôle de Mer). Außerdem macht häufig starker Wind das Rudern unmöglich. Bei Windstärke 4 aus südlichen Richtungen steht auf die Küste ein so starker Wind, da...
Mittelmeer [Calanque de Port Miou]
Enge Meeresbucht mit Jachthafen und Strand am Ende.
Mittelmeer [Calanque de Port Pin]
Bucht an der Côte des Calanques. Am Ende ein Kieselstrand.
Mittelmeer [Calanque d‘En Vau]
Gilt als schönste aller Calanques. Am Ende ein Kiesstrand zum Anlegen
Müritz [Westufer]
Da die Müritz-Elde-Wasserstraße quer über die Müritz geht, ist sie zwischen der Binnenmüritz und der Kleinen Müritz wegen des Windes nicht ruderbar. Man hält sich hier je nach Windrichtung (meist Westwinde) am jeweilgen Ufer unter Landabdeckung. Achtung wegen zahlreicher flacher, steiniger Uferparti...
Müritz [Binnenmüritz]
An der Binnenmüritz liegt Waren an der Müritz. Diese Stadt ist die größte Siedlung in der Mecklenburger Seenplatte mit zahlreicher Infrastruktur.
Müritz [Ostufer]
An windstillen Tagen oder bei Nordostwind ist die Fahrt am Ostufer möglich. Laut den Aussagen der Mirower Ruderer ist das selten der Fall. Zahlreiche Naturschutzgebiete (Nationalpark Müritz) zwingen oft dazu, großen Abstand vom Ufer zu halten. Ist die auf der Müritz nicht ruderbare Müritz-Elde-Wasse...
Müritz-Havel-Wasserstrasse [Alte Müritz-Havel-Wasserstrasse]
Möhnesee
Stausee am Übergang vom Sauerland zur Soester Börde. Erstreckt sich in Ost-West-Richtung. Der Stausee ist relativ breit und deshalb stärkeren West-, Nord- und Ostwinden ausgesetzt.
Möhnesee [Hevearm]
Nebenarm des Möhnesee. Aus Gründen des Naturschutz größtenteils gesperrt. Der dem Wind am meisten ausgesetzte Teil des Stausees.
Neetze
Aufgestautes Flüßchen in der Winsener Marsch, der in seinem Unterlauf ab dem Düker unter dem Elbe-Seitenkanal ruderbar ist. Zahlreiche Übertragestellen.
Neues Greetsieler Sieltief
Verbindet Emden mit dem Nordwesten der Ostfriesischen Halbinsel und damit mit Norden in Ostfriesland.
Nord-Ostsee-Kanal [Borgstedter Enge]
Nebengewässer des Nord-Ostsee-Kanals. Dieser See ist der ursprüngliche Eiderverlauf. 300 m länger als die Fahrt durch den Kanal, dafür aber verkehrsarm und idyllischer.
Norder Tief
Das Norder Tief ist oft in die Landschaft eingeschnitten und maximal 40 m breit. Außerdem ist es häufig von Wäldern eingefaßt. Deshalb kann es auch bei stärkerem Wind berudert werden.
Nordsee [Knudedyb]
Ausfluß der Ripener Au (Ribe Å) in das Wattenmeer (Nationalpark). Windanfällig. Die Ripener rudern hier nur in Inriggern und nur bis max. 5 bf. Das Tief fällt bei NW nicht trocken und ist beprickt. Peinlich genau den Pricken folgen!
Ochtum [Ochtum]
Odense Kanal
Schifffahrtskanal zwischen dem Odense Havn/Ottenseer Hafen und der Schifffahrtsrinne in der inneren Odense Fjord/Ottenseer Förde. Schmal, deshalb auch bei starkem Wind meist noch ruderbar. Hausgewässer des Odense Roklub und des Sleipnir Roklub. Mäßiger Seeschiffsverkehr.
Osterbek
Die Osterbek ist ab dem Dulsberger Wehr ruderbar bis zu seiner Mündung in die Außenalster.
Ostsee

Ostsee [Flensburger Förde/Flensborg Fjord, Nordufer]
Ca. 40 km lange im oberen Teil maximal 3 km breite Förde der Ostsee. Tide vernachlässigbar, Fließrichtung vom Wind abhängig. Das hügelige Ufer bietet bei ablandigem Wind guten Windschutz. Im unteren Teil hinter Holnis verbreitet die Förde sich schnell auf zehn Kilometer. Es gibt nur wenige Landestel...
Ostsee [Hørup Hav(Höruphaff), Nordufer]
Das Höruphaff ist weniger windanfällig als die Fahrt südlich um Kekenis herum.
Ostsee [Hørup Hav(Höruphaff), Südufer]
Bei Südwest- und Westwinden eine gute Möglichkeit, unter Land um Alsen herum zu kommen. Die Umtragestelle in Drei am Kekeniser Damm ist problemlos und kurz. Insbesondere bei Ostwinden wird das Wasser aus dem Haff herausgetragen, und die steinigen Flachstellen im Küstenbereich werden zu einem Hindern...
Ostsee [Lille Bælt (Kleiner Belt), Westufer]
Die Nordwestküste Alsens ist zu großen Teilen bewaldet. Außerdem schützt ein bis zu 70 m hohe Moränenhang am Osterholz (Østerskov) sowie eine Steilküste um Mummark (Mommark) vor Südwest bis Westwinden. Andererseits sind aber die Stellen zum Anlegen an der Steilküste wegen der Kieselstrände eher selt...
Ostsee [Hørup Hav(Höruphaff), Ostseite]
Die Querung des Höruphaffs von Kekenis in den Ort Höruphaff ist nur gut einen Kilometer breit. Die Nordwestspitze von Kekenis bildet eine anwachsende Nehrung, welche gleichzeitig Schutz bietet, andererseits aber weiträumig nach Osten umfahren werden muß.
Ostsee [Als Sund (Alsensund]
Ostsee [Peenestrom]
Strömungsfreies Gewässer. Ausnahme: Bei starkem Wind auf der offenen Ostsee drückt das Wasser landeinwärts.
Ostsee [Greifswalder Bodden]
Um Lubmin und am Kooser Haken windausgesetzt. Aufpassen auf Steinpackungen entlang dem Ufer. Möglichkeit über den Ryck nach Greifswald zu rudern.
Ostsee [Strelasund]
Meerenge zwischen Rügen und dem Festland.
Peene
Die Peene hat zwischen Malchin und dem Stettiner Haff auf ca. 100 km nur 20 cm Gefälle. Dementsprechend ist die Flussrichtung von der Windrichtung abhängig. Der Abschnitt zwischen dem Malchiner See und Malchin (Dahmer Kanal) ist recht schmal, mit Riemenbooten nur mit einem sorgfältigen Steuermann ru...
Peene [Kummerower See - Pommersches Ufer]
Der Kummerower See ist sehr windanfällig. Deswegen möglichst das Ufer wählen, wo man unter Land rudern kann. Das Pommersche Ufer im Südosten bietet die Möglichkeit, Kummerow (Gutsdorf) und Verchen (Kirche) zu besichtigen.
Peipussee

Pinnau
Von der Tide beeinflußter Marschenfluß. Zuverlässig beruderbar ab dem Hafen Pinneberg. Oberhalb ist er zwar breit genug für Ruderboote, aber aufgrund von Steinen und extrem viel Unrat nur bei deutlich überdurchschnittlich hohem Hochwasser befahrbar. Einsetzen in Pinneberg möglichst bei Hochwasser. S...
Ryck
Fließt durch Greifswald und mündet in Wieck in die Dänische Wiek, dem südlichen Fortsatz des Greifswalder Bodden.
Rüdersdorfer Gewässer [Kriensee]
Stiller Kanal mit toller Industriekulisse.
Sorge

Spree [Landwehrkanal]
Der Landwehrkanal ist die Alternative für Ruderboote, da die Spree um den Reichstag für muskelbetriebene Fahrzeuge gesperrt ist. Der Kanal ist sehr pittouresque, sehr urban und abwechslungsreich. Leider gibt es keine vernünftigen Anlegemöglichkeiten, sodaß man imgrunde durchrudern muß.
Spree [Neuköllner Kanal]
Verbindungskanal zwischen dem Teltowkanal bei Britz und dem Landwehrkanal in Neukölln.
Spree [Westhafenkanal]
Eine Alternative, wenn man nicht am Charlottenburger Schloß vorbeirudern möchte. Außerdem schafft der Kanal eine Querverbindung über den Hohenzollernkanal zur Oberhavel nach Spandau und Tegel.
Spree [Charlottenburger Verbindungskanal]
Eine Alternative, wenn man nicht am Schloß Charlottenburg vorbeirudern möchte.
Stör [Obere Stör]
Schmaler Moorfluß. Windanfällig. Aufsetzgefahr bei Niedrigwasser.
Störtebekerkanal
Der Kanal wurde gebaut, als das Norder Tief von der Nordsee abgebunden wurde. Es stellt jetzt die Schiffbarkeit Nordens in Ostfriesland von der Nordsee sicher. Außerdem verbindet es das Norder und das Emder Ruderrevier.
Unstrut
Schnellfließender Mittelgebirgsfluß mit Staustufen. Nur Schleusen, kein Übertragen notwendig. Schleusentage Donnerstag bis Sonntag! Geeignet für Anfänger. Am Unterlauf Weinberge. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten.
Unteres Langhauser Tief
Enges Marschtief, ruhig und verkehrsarm. Interessante für Vogelbeobachter. Für Doppelvierer kaum befahrbar.
Vogesenkanal [Nordteil]
Früher auch als der Nordteil des Canal de l'Est/Ostkanal bekannt. Der Nordteil des Vorgesenkanal führt abwechslungsreich von den letzten Ausläufern der Vogesen durch das lothringische Hügelland parallel zur Mosel bis zur Großschiffahrtsstraße Mosel in Neuves Maisons. Durch seinen an das Relief angep...
Vogesenkanal [Spinnelner Verbindungskanal]
Theoretisch braucht man für die Befahrung dieses Kanalabschnittes neben der Kanalmautvignette eine Fahrgenehmigung, praktisch aber hat das keine Bedeutung, da es hier keine Schleusen gibt. Erst auf der Weiterfahrt auf dem Hauptkanal wird diese Genehmigung notwendig, da man ohne die Genehmigung nicht...
Warnow [Breitling - nördlich um den Pagenwerder]
Insbesondere bei stärkeren Nordwest- bis Nordostwinden empfiehlt sich, von Warnemünde kommend die Fahrt südlich von Hohe Düne und nördlich des Pagenwerder. Wegen steinigen Untiefen und einem militärischen Sperrgebiet muß man hier aber peinlich genau steuern.
Werre
Weser [Petershagener Schleusenkanal]
Weser [Schlüsselburger Schleusenkanal]
Weser [Landesbergener Schleusenkanal]
Weser [Dörverdener Schleusenkanal]
Weser [Langwedeler Weserkanal]
Weser [Landesbergener Schleusenkanal]
Weser [Drakenburger Schleusenkanal]
Wirzjerw

Wörnitz
weRow.com Guide
  Rudern
_ _
_ _
Meldungen von wikingerhamburg  
  Rudern
_ _
_ _
Crewmanager
Der weRow.com Crew Manager ist ein ideales Forum zur Planung von Ruderterminen.
Gründen Sie Ihre eigene Crew!
_ _
_ _
Termine
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
> 02 03 04 05 06 07 08
> 09 10 11 12 13 14 15
> 16 17 18 19 20 21 22
> 23 24 25 26 27 28 29
> 30 31          

Termine dieser Woche:
Keine.

Suche Termine...
_ _
_ _
Aktuelle Diskussionen
Havel [Tegeler See]: Einfahrt Tegeler Fließ
Man kommt nicht weit. Nur bis zum ehem. Hafen der Tegeler Mühle. Streckenlänge keine 700 m....
Birmingham Canal Netz (BCN): Falsche Länderkennung
Bitte Birminghams Gewässersystem dem Vereinigten Königreich zuordnen! Zurzeit wird es bei Deutschlan...
Brauche ein paar Informationen für Onlineshop
(Sorry bitte verschieben, sollte ein eigener Thread werden) Hallo zusammen, ich werde demnächs...
Einige Tipps
Hallo, ich rudere seit 2010 auf dem Rhein und habe diverse Wanderfahrten auf anderen Flüssen mitgem...
Elbe-Havel-Kanal: Präzisierung des Gewässers
Bitte diesen Eintrag löschen, da die Niegripper Schleuse in einem neuen Gewässer (Niegripper Verbind...
Elbe-Havel-Kanal: Präzisierung der Gewässer
Bitte diesen Eintrag löschen, da die Schleuse Niegripp jetzt innerhalb eines eigenen Gewässers (Nieg...
Ruderhosen der marke JL...
...gibt es hier zu kaufen: https://shop.jlsport.de/6-ruderhosen VG ...
Sicher Rudern: Überarbeitete Ausgabe 4 jetzt ersch
Die 4. überarbeitete Ausgabe der Broschüre Sicher Rudern ist jetzt online. http:sicher-rudern.trev...
_ _
_ _
Werbung


_ _
  Rudern. Was sonst?